Generalkonsulat der Niederlande in Düsseldorf, Deutschland

Zu Besuch in den Niederlanden

Tourismus

Die Niederlande sind ein beliebtes Reiseziel. 2010 kamen etwa 11 Millionen Besucher aus vielen Teilen der Welt ins Land – aus europäischen Ländern wie Belgien, Großbritannien, Spanien und Deutschland, aber auch aus Übersee, z. B. aus den USA, aus Kanada und vermehrt auch aus China und Indien. Die ausländischen Touristen geben hier jährlich etwa 10 Milliarden Euro aus, eine Summe, die sogar den Wert der Blumen- und Pflanzenexporte übersteigt.

Die meisten Touristen zieht es nach Amsterdam. Museen wie das Rijksmuseum und das Vincent-van-Gogh-Museum, die Grachten mit ihren prachtvollen Giebelhäusern, die liberale Atmosphäre und das kreative Flair – dies alles wollen sie einmal aus nächster Nähe sehen und erleben.

Für viele sind die Niederlande auch das Blumenland schlechthin. Blühende Narzissen, Hyazinthen und Tulpen locken im April und Mai Hunderttausende von Touristen zu den Blumenfeldern.

Die Niederlande haben eine lange Küste mit reizvollen alten Dörfern und Städten und einzigartigen Landschaften. Strände und Dünen bieten viele Freizeitmöglichkeiten für Radfahrer, Wanderer, Segler und Badelustige, und auch weiter landeinwärts ziehen unzählige Seen, Flüsse und Kanäle viele Wassersportler an.

Viele Touristen tun es den Einheimischen gleich und erkunden das Land auf dem Fahrrad oder mit dem Boot. In den Niederlanden gibt es mehrere tausend Kilometer gut ausgeschilderte Radwege, mehr als in jedem anderen Land der Welt. Das Radfahren ist in der flachen holländischen Landschaft weniger mühsam als anderswo – zumindest, solange einem der Wind nicht ins Gesicht bläst

Wetter und Klima

In den Niederlanden herrscht ein gemäßigtes Seeklima mit milden Wintern, kühlen Sommern und deutlich mehr Regen, als den Bewohnern lieb ist. Weitere Informationen: http://www.knmi.nl/index_en.html

Familienbesuche

Wenn Sie zu einem Familienbesuch in die Niederlande einreisen wollen, müssen Sie bestimmte Vorgaben beachten. Ein Wegweiser auf der Website des Amts für Einwanderung und Einbürgerung (IND) hilft Ihnen dabei festzustellen, welche Voraussetzungen Sie erfüllen und welche Dokumente Sie vorlegen müssen.